Unsere Themenfelder

Praktischer Schamanismus, Kemetismus, Experimentelle Archäologie, Rekonstruktion weltweiter polytheistischer Kulte, Magick und allerlei Handwerkszeug...

Hier werden objektive Techniken und besondere Erfahrungen gemacht!


Anmeldung unter:

poeta-immortalis@web.de

Montag, 16. September 2013

Mesopotamisches Mondzeichen/Mondamulett

Das blind bereiste Objekt, nachdem es aufgedeckt wurde

Ergebnisse zu:

Mesopotamisches Mondzeichen/Mondamulett


Teilnehmer: 3 (mehr bei den kommenden Treffen sehr erwünscht)
Techniken: Erspüren, Blindreise zu m Zeichen (siehe Bild): Astralprojektion

Vorgabe: Es geht um ein orientalisches Zeichen, das unter einer dicken unsichtbaren Pappe verborgen lag (dass es sich um ein Mondzeichen handelt war unbekannt)

1. Erspüren: (Frage an die Teilnehmer) Was für Kräfte und Energien könnt ihr von der Pappe ausgehend spüren? Wie fühlt es sich an?
  • kühl (3)
  • windig (3)
  • Licht (3)
  • kalt und warm zugleich (2)
2. Geführte Blindreise: (Frage an die Teilnehmer) Was will und das Zeichen sagen?
  • Licht (3)
  • Kollision von Himmelskörpern/Herabstürzen (2)
  • Schnee (3)
  • Dunkelheit/Nacht (3)
  • heller, leitender Weg (2)
  • Wind (2)
  • Sterne (2) + Veränderung des Himmels
  • Mond (2)
  • Wald (2) - Nadelwald (1)
  • Berge/Bergschnitt/Zickzacklinie (2)
  • Lichtpunkte (2)
  • Mondsichel und Sternenhaufen (1)
  • weisende Hand zu "es" oder Esh
3. Erneute Frage: Was bedeutet dieses Zeichen?
  • Eisriesen (2)
  • Götter (2): Fenrir (fast ausschließlich), Odin, Tyr (je 1)
  • Zauberspruch: (möglicherweise Tyr...) lelu an wei.
  • Verbindung zu Tieren: Wolf (2), Fuchs (1), Nashorn (1), Hyäne (1) - Steppe (2)
  • Verbindung zu Zahlen: 3, 30, 13, 130 (je 1)
4. Weitere schwerer deutbare Ergebnisse im Script (siehe weitere Informationen)

Montag, 9. September 2013

1. RePoKult-Treffen am 08.09.2013

Ergebnisse zu:

Anuket/Anukis und ihre Kulte


Teilnehmer: 3 (mehr bei den kommenden Treffen sehr erwünscht)
Techniken: Blindreise zu der Göttin geweihter Kerzenschale: Astralprojektion, Automatisches Zeichnen, Automatisches Schreiben

1. Was für eine Wesenheit haben wir vor uns? Was sind ihre Aufgaben?

Eigenschaften einzeln:
  • Göttin, die von einem Seitenstrom kommend mit einer ägyptischen Barke einen breiten Fluss befährt - sie steht aufrecht, trägt eine hohe buschige Krone und hält einen Papyrusstab

Übereinstimmungen:
  • Frau (3x)
  • schwarz - dunkelhäutige Göttin (3x)
  • goldumrandete Augen (3x)
  • runde Kappe in blau gold zuerst (2x), dann hohe buschige Krone (2x)
  • Sistrum - Verbindung zu Bastet (2x)
  • Verbindung zu Tieren (2x)
  • Blumen (2x)
  • Wasser (2x)
  • Nil (2x)
  • Tanz (3x)
  • während des Erarbeitens war mehrfach ein mysteriöses Knacken zu hören
  • mehrere Teilnehmer verspürten regelmäßig die Anwesenheit der Göttin

2. Befragung was sie für Gaben, Geschenke und Taten bringt und was sie dafür verlangt
Sie bringt: Reinheit, Wasser und Leben ins Wasser, sie ruft Tiere zur Tränke, hilft bei Jagd von Wasservögeln und Fischfang, gibt Fischen Nahrung, bringt Wachstum und Frucht bei Pflanzen, wirkt nicht durch die Luft, sondern durch das Wasser,  wandelt  Schlamm und Wasser, tanzt und umarmt
Sie wohnt im Gefilde der Binsen.
Sie möchte als Opfergabe: Wasser, alles Reine, alles Warme, die Frucht der Felder und die Samen des Bodens, aber auch Schlamm

3. Erbitten von Zauber/Zeichen, die Pflanzen schnell gedeihen lassen - erfolgreich (diverse)

4. Erbitten von Zauber/Zeichen zur Wasserreinigung - erfolgreich (1)

5. Zusatz: Ritual der Anuket
Im Freien auszuführen: Nimm einen Wasserkrug, fülle ihn mit Wasser, übergieße damit (langsam) einen Stein und spreche dabei "Suah mana ol".


Interessante Themen zum Weiterlesen